DSC_4991_822.JPG

Kwa Zulu Natal, Südafrika

29. Januar bis 16. Februar 2015

Zululand ist für uns eines der schönsten Reiseziele überhaupt. Die Vielfalt, die Ursprünglichkeit und der Reichtum an Sehenswerten in Natur, Landschaft, Fauna und Flora ist hier genauso grossartig, wie die Menschen. Für einmal verbinden wir das Erkunden mit einem Familienereignis: Manfreds Zwillingsbruder und Nadine heiraten. 

Drakensberge bis Sokhanda

4 Nächte

Von Johannesburg südwärts in die Drakensberge, in die Nationalparks Royal Natal und Cathedral Park, wo uns eine herrliche Berglandschaft umgibt. Raubvögel und farbenfrohe, langschwänzige Kleinvögel, Wasserfälle und Wanderungen machen unsere Tage zu einer Erlebniskette sondergleichen. 

Es ist für uns ein neuer, spektakulärer Abschnitt Südafrikas, den wir nach dieser Schnupperfahrt gern einmal länger erkunden.

Wir queren Zululand in Richtung Osten, wo uns die vielen an den Burenkrieg beeindrucken.

DIe Nationalparks von Ithaka und das Reserve von Somkhanda fordern uns und unser 4x4-Auto. Die hügeligen Strassen lassen ungezählte tausend Täler auf Serpentinenstrassen durchschlängeln, zu Flüssen und auf Aussichtspunkte. Es ist wild und abenteuerlich, herrlich. Die Tierwelt ist in Somkhanda sicherlich noch nicht überragend, doch die Landschaft spektakulär.

Bergkathedralen
Bergkathedralen

(Stau-)Seen
(Stau-)Seen

Auf Wanderschaft
Auf Wanderschaft

Bergkathedralen
Bergkathedralen

1/21

Zululands Norden und HIP

7 Nächte

Unsere Reise führt uns weiter nach Nordosten, nach Tembe, wo wir grossartige Volunteers-Wochen erlebten und nach Nadumo, einen Park den wir bisher nicht besuchen konnten, der uns aber schon immer reizte. Dank einer Führung erreichen wir die vogelreichen Sümpfe und entdecken die reiche Tierwelt Ndumos auf beste Art.

Tembe mit seinen Elefanten, den Sandwäldern, Sümpfen und weiten Savannenlandschaften an der Grenze zu Mosambik bringt nicht nur tolle Erinnerungen sondern ist jede Minute der Fahrt wert.

Auf den Landstrassen verlassen wir die Gegend wieder in Richtung Küste - nirgends in Südafrika gibt es scheinbar so viele Kleintiere und Menschen auf den Strassen wie hier. Die Fahrt führt durch ursprüngliche, dicht besiedelte Gegenden.

Schliesslich besuchen wir Hluhluwe-Imfolozi Park. Bekannt und heiss geliebt, tierreich, spannend, wunderbar.

in den Sümpfen
in den Sümpfen

in den Sümpfen
in den Sümpfen

1/16

 Küste und Umhlanga 

4 Nächte 

Ziel unserer Reise ist Umhlanga, wo die Hochzeit von Manfreds Zwillingsbruder mit Nadine, einer gebürtigen Südafrikanerin, stattfindet. 

Wir bleiben so lange wir können in der Wildnis. In Umlalazi durchforsten wir die Sümpfe, machen ausgedehnte Spaziergänge und neben einem Besuch des Shopping-Centers in Umhlanga, wo noch anständige Schuhe für das grosse Fest gekauft werden müssen, gehen wir auch hier in der grossartigen Natur auf Entdeckungsreise.

Die Hochzeit am Strand, untermalt von Zulutänzen und -gesängen, ist eindrücklich. 

Volle wunderschöner Erinnerungen und Erlebnissen, mit tausenden von Fotos, fahren wir zurück nach Johannesburg für den Flug nach Hause.

_DSC0770
_DSC0770

Mägi-und-Nadine-(94-von-243)
Mägi-und-Nadine-(94-von-243)

Mägi-und-Nadine-(110-von-243)
Mägi-und-Nadine-(110-von-243)

_DSC0770
_DSC0770

1/7