• Maya von Dach

Bereit für Winterschlaf-Träume

Es herbstet sehr, das Coronavirus beherrscht unsere Welt, was bedeutet, dass wir arbeiten statt reisen. Manfreds Bandscheibenvorfall hat sich aus heutiger Perspektive und Situation betrachtet im Nachhinein vom Trauerspiel in einen Glücksfall verwandelt, haben wir doch so noch eine Wohnung, sichere Anstellungen bzw. Pensionskassenrente und damit Absicherung. Auch wenn wir es lieber anders gehabt hätten ist dies für uns sehr komfortabel. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, schnell ist 2023.



Unser Bushbaby hat sich innerlich und äusserlich noch einmal herausgeputzt. Bei seinem Aufenthalt in Schwenningen bei Extrem Fahrzeuge wurde noch einmal alles kontrolliert , auf Vordermann gebracht und unseren Erfahrungen, Wünschen und Bedürfnissen angepasst. Das bekommt ihm gut! Es stellte sich heraus, dass die Verbraucherbatterie defekt war, was natürlich alle Technik torpedierte. Dank Ersatz der Batterie und einigen Umbauten haben wir auf den Testfahrten und -übernachtungen ein anderes Bushbaby kennen gelernt, das uns vollkommen überzeugt. So können wir uns aufs Unterwegssein freuen, macht unser winziges Einfamilienhäuschen Spass. Die Technik funktioniert nun einwandfrei, von der Sitzheizung bis zur Innenheizung.


Genügend Wasser

Das Wassersystem wurde verbessert, ein Bypass gelegt, der nun ungefiltertes Wasser in ausreichender Menge aus dem Hahn oder der Dusche sprudeln lässt, aber wenn notwendig schnell auf Filtersystem umgestellt werden kann. Extrem wird sich noch nach Optimierungsmöglichkeiten umsehen. Unsere Umfelscheinwerfer können nun in drei Farben leuchten, in hellem oder gedämpftem Kalt- und Warmweiss sowie in umweltfreundlicherer, gelboranger Amberfarbe. Der Kühlschrank erhält genügend Luft und unser Bettzeug kann beim Stehen nun oben bleiben und frisst weniger Platz. Wir verfügen über Elektropläne, die zeigen, an welcher Sicherung was angehängt ist, so dass wir kundig genug sind, um sie zu ersetzen und nicht hilflos wie Esel am Berg vor dem Fahrzeug stehen. Tolle Arbeit!

Mit Amberlicht und Fahrradträger

Das genialste aber für unsere Europapläne ist, dass wir nun auch unsere E-Bikes mitnehmen können und so die Freiheit geniessen und Ausflüge unternehmen können, obwohl das Fahrzeug stehen bleibt. Ein an Airlineschienen montiertes Gestell hält den Fahrradträger - oder in späteren Zeiten ein 2. Ersatzrad oder eine Box. Supercool!



Unsere letzte Testnacht verbringen wir ganz in der Nähe. Es ist kalt und feucht, Zeit um sich einzuigeln. Für solche Konditionen sind wir gerüstet, werden wir doch in Afrika, Südamerika oder wo auch immer solche erleben, und montieren unsere Isolationswände. Wattierte Zeltwände sind nun eingeknöpft, die Heizung brummt und wärmt, es ist gemütlich. Dass die Schweiz im Fussballspiel gegen Deutschland in Führung liegt, hebt die Stimmung noch mehr.


Panoramabild macht klein zu gross

Ausblick haben wir nun aus dem Bett keinen mehr sondern befinden uns in unserer eigenen kleinen Welt. Das Dachfenster lässt genügend frische Luft hinein, wir schlafen herrlich.


Warm eingemummelt

Platz: trotz Bettzeug bleibt das Schlafzimmer oben
Getrennt: In der Wohnkabine warm, vorne kühl

Unterdessen ist Bushbaby im Winterschlaf in seinem Winterquartier, einer Fahrzeughalle auf einem nahen Bauernhof. Elektrik ausgeschaltet, Kühlschrank leicht geöffnet, an den Storm angehängt. Die Nummernschilder sind entfernt und zurück bei der Motorfahrzeugkontrolle, die Versicherung sistiert. Wir träumen von der nächsten grösseren Reise, die rund drei Monate dauern und uns warme, spannende Destinationen wo auch immer in Europa, zeigen soll. Mitte April soll es wieder losgehen, sofern bis dahin Europa und wir gesund genug dafür sind, was wir natürlich hoffen. Mögliche Reiseziele zu bestimmen wird unsere Winterträume nähren.



179 Ansichten
  • Facebook
  • Instagram

© 2020 by  Bushbaby.info